Reiseplanung

Günstige und flexible Flüge und Unterkünfte sind hilfreich - insbesondere für Abenteurer, die sich im Gap Year nicht genau festlegen möchten. Und egal wie spontan oder geplant das Gap Year ist: Über einige Dinge sollte man sich besser schon vor der Abreise informieren.

Einreisebestimmungen

Für die Einreiseerlaubnis in ein anderes Land ist generell entscheidend, wie lang man bleiben und ob man in dem Land arbeiten möchte. Für Arbeitsaufenthalte gibt die Work-and-Travel-Seite einige Informationen und Links zur Visumspflicht. Allgemeine Einreise-Infos für jedes Land der Welt gibt es in den Reisehinweise des Auswärtigen Amtes jeweils im Abschnitt Einreisebestimmungen.

Flugbuchungen

Unter den zahllosen Internetseiten mit Flugpreisvergleichen ist skyscanner (Werbung) mit seiner Suchoption "Ganzer Monat" ein interessanter Dienst, falls man sich nicht auf ein Datum festlegen, sondern möglichst günstig reisen möchte (siehe Highlight-Links).

Wer andererseits eine umfangreiche Route im Voraus planen will, kann mit Hilfe eines Around-the-World-Flugtickets Geld sparen: Für einen Zeitraum von maximal 12 Monaten kann man sich für ein Gap Year eine Strecke zurechtlegen, auf der man mehrere Kontinente bereist. Agenturen wie STA Travel bieten fertige oder maßgeschneiderte Routen an.

Eine luxuriöse Alternative für mehrmonatige Reisen können andererseits auch Kreuzfahrten sein: Eine Auswahl an langen Weltreisen hat z.B. die "Kreuzfahrten-Zentrale" von Astoria (Werbung).

Unterkünfte

Für Übernachtungen kann man weltweite Hotelsuchmaschinen oder -buchungsportale verwenden: etwa Trivago für den Vergleich vieler Anbieter oder Booking.com (Werbung) zur direkten Buchung über einen der führenden Anbieter. Oder aber man quartiert sich bei Privatpersonen ein (siehe Highlight-Links): Solche Zimmervermietungen gibt es über Airbnb oder 9flats (Werbung) sowie für Couchsurfer oft sogar kostenlos - für Tage, Wochen oder sogar Monate.

Mietwagen

Mietwagen gibt es überall auf der Welt, insbesondere an Flughäfen und in Stadtzentren. Eine spontane Buchung ist meist kein Problem und oft günstiger als im Vorfeld, problematisch können aber unübersichtliche Verträge sein.

Alternativ kann man bereits vor einem Gap Year von zu Hause Preise und Konditionen vergleichen (siehe Highlight-Links). Bucht man z.B. über Sunny Cars (Werbung), bekommt man immer unbegrenzte Kilometer und vollen Versicherungsschutz mit Erstattung einer etwaigen Selbstbeteiligung - und man kann direkt online z.B. per Kreditkarte oder Paypal zahlen. (Werbung)

Versicherung

Heimische Versicherungen gelten meist nur im Inland. Informationen speziell zu Auslands-Krankenversicherungen gibt es auf der Seite Rechtliches. Darüber hinaus gibt es Unfall-, Reiserücktritt-, Gepäck- oder Haftpflichtversicherungen, oft im Paket z.B. als "Auslandsschutz". Der HanseMerkur-Reiseschutz "Young Travel" bietet solche Optionen als Zusatzpakete an. (Werbung)

Packlisten

Wenn die Reiseplanung steht, geht es ans Kofferpacken - und da kann man Vieles übersehen. Die Seite Packlisten.org sammelt seit Jahren Checklisten für alles, was man vergessen könnte, sortiert nach Anlässen und Ländern - im Gap Year zum Beispiel für Au-pairs oder für Work & Travel.

Highlight-Links

Das Auswärtige Amt veröffentlicht für jedes Land aktuelle Reiseinformationen, inklusive Warnungen und Einreisebestimmungen.

Reisehinweise des AA


Beim Flugvergleich von skyscanner sucht und bucht ihr Flüge in aller Welt. Dabei müsst ihr Flughafen und Abflugtag nicht genau festlegen: Im Gegensatz zu den meisten Flugvergleichen könnt ihr hier ganze Länder oder ganze Monate angeben und eure Reise flexibel nach dem günstigsten Angebot planen. (Werbung)

skyscanner


Die weltweite Hotelsuche von Trivago bucht Hotels nicht selbst: Sie vergleicht Konditionen und leitet euch zur Reservierung weiter - z.B. zu Booking.com (Werbung) oder Expedia.

Trivago


Übernachtungen in Privatunterkünften findet ihr zum Beispiel bei 9flats. Im Gegensatz zum bekannteren Airbnb zahlt bei 9flats nur der Gastgeber Gebühren. (Werbung)

9flats


Am abenteuerlichsten ist meist Couchsurfing, denn hier bieten euch weltoffene Gastgeber aus aller Welt private Schlafplätze an.

Couchsurfing


Mietwagen-Preisvergleiche vergleichen nicht immer dieselben Anbieter, z.B. fehlt meistens der deutsche Marktführer Sixt - es sei denn ihr sucht mit skyscanner. (Werbung)

Mietwagen-Vergleich


Eine "Alles-inklusive-Autovermietung" ist Sunny Cars mit weltweiten Abholstationen, unbegrenzten Kilometern und Versicherungen ohne Selbstbeteiligung. (Werbung)

Sunny Cars


Wenn die Reiseplanung steht: Koffer packen! Packlisten.org hilft dabei auch im Gap Year - mit Checklisten für viele Anlässe und Länder.

Packlisten von A bis Z

Auf GapYears.de gibt es außerdem Anregungen für Soziale Jahre, Auslandsjobs (Work & Travel, Au-pair-Stellen, Praktika), Sprachreisen - sowie Rechtliches, Erfahrungsberichte und Presseartikel.

Soziale Jahre   Fortbildungen   Auslandsjobs


Rechtliches   Erfahrungen   Presseartikel



Und für weitere Tipps:
Folgt GapYears.de!